Uelzener Kuhlau-Edition Band 7

Friedrich Kuhlau
Trio D-Dur op. 86 Nr. 2

Syrinx Nr. 115

Friedrich Kuhlau

Trio D-Dur op. 86 Nr. 2

Partitur und Stimmen

3 Flöten

26.– €

E-Mail an Syrinx-Verlag

Vorwort

Das 1826/27 geschriebene Trio D-Dur op. 86 Nr. 2 erschien 1827 erstmals – gemeinsam mit den Trios e-moll op.86 Nr.1 und Es-Dur op.86 Nr.3 – bei dem Hamburger Verleger Johann August Böhme im Druck. Eine Parallelausgabe veranstaltete der Pariser Verleger Aristide Farrenc.
Nachfolgedrucke erschienen bei der Verlags-Nachfolgefirma Cranz (Hamburg bzw. Leipzig) und bei Richault (Paris). In letzterem Verlag wurde auch eine Bearbeitung für zwei Flöten als op.86 bis gedruckt.
Neudrucke erfolgten sodann bei Costallat / Billaudot (Paris) und IMC (New York).
Die hier im Rahmen der „Uelzener Kuhlau-Edition“ vorgelegte Neuausgabe enthält zum ersten Male in der Verlagsgeschichte der Trios außer den Einzelstimmen auch eine gedruckte Partitur. Zwei Gesichtspunkte waren hierfür maßgeblich: Erstens ist eine einwandfreie Ausführung auch kleinstbesetzter Kammermusikwerke nach heutigen Ansprüchen nur aufgrund des auch mit dem Auge vollzogenen Vergleichs der Stimmen zu gewährleisten, zweitens können die in den Stimmenausgaben enthaltenen Fehler und Unstimmigkeiten nur mithilfe des Gesamtzusammenhangs der spartierten Stimmen erkannt und korrigiert werden. so dass nunmehr ein einwandfreier Text zur Verfügung steht. Alle Zweifelsfragen sind im Revisionsbericht erwogen und kenntlich gemacht, womit der praktischen Umsetzbarkeit des Notentextes wie auch dem wissenschaftlich-kritischen Ansatz einer Gesamtausgabe bestmöglich Genüge getan ist. 

Preface

The trio D major op. 86 No. 2, written in 1826/27 was published for the first time- together with the trio E minor op.86 No.1 and Es major op.86 No.3 – by the publisher Johann August Böhme from Hamburg. A parallel edition was arranged by the Parisien publisher Aristide Farrenc.
Successor prints came out at the publishing house successor company Cranz (Hamburg respectively Leipzig) and at Richault (Paris). In the latter house an edition for two flutes as op.86bis was printed too.
New prints followed at Costallat/Billaudot (Paris) and IMC (New York).
The presented new edition within the framework of the “Uelzener Kuhlau-Edition” contains for the first time in the publishers history of the trio apart from the simple parts also a printed score. Two points of view were definitive for this: First a perfect implementation also of smallest instrumentated chamber music works according to todays standards is to ensured only on the strength of the comparison of the parts carried out with the eye, second the mistakes and discrepancies contained in the part editions can only be noticed and corrected by means of the general view of the parts set in score, so that now a perfect text is available. All difficult questions are considered and identified clearly in the revision report, with the practically convertion of the music text as well as the academic-critical approach of a complete edition is done well enough.

Detmold, Juni 2004
Prof. Dr. Richard Müller-Dombois

Translation: Constanze Müller-Dombois