Startseite
Suche:
Detmolder Syrinx-Impulse Porträt Kontakt Impressum Links

Neu: Antiquariat

Neuerscheinungen

Klavier

Sonderangebote

1 Flöte

2 Flöten

3 Flöten

4 Flöten

(4) Pikkolo/3 Flöten

(4) 3 Flöten/Altflöte

5/6 Flöten

8 Flöten

Flöte/Klavier

Flöte/Orgel

Flöte/Viola/Harfe

Flöte/Vlc./Klavier

Flöte/div. Instrumente

2 Flöten/B.c.

2 Flöten/Klavier

2 Flöten/Orgel

Flötisten-Porträts

2 (3) Oboen

3 Oboen/Engl. Horn

Weitere Editionen

Bücher u. Broschüren

Gesamtübersicht


Warenkorb
Ihr Was ist im Warenkorb?enthält:
0 Artikel für 0,00 €
Warenkorb ansehen
view your basket
GIACOMO PUCCINIS „PRIESTERCHEN“ ERZÄHLT...
QUELLENSCHRIFTEN ZU PUCCINI
BAND 3
PIETRO PANICHELLI
GIACOMO PUCCINIS „PRIESTERCHEN“ ERZÄHLT...
ins Deutsche übersetzt, mit Anmerkungen versehen und herausgegeben von Richard Müller-Dombois
Menge:


19,00 €
zurück


Der ehemalige Dominikanermönch Don Pietro Panichelli, der als etwa 12 Jahre Jüngerer den Komponisten zur Zeit der Entstehung seiner TOSCA und später auch der SUOR ANGELICA in wichtigen kirchlich-liturgischen Fragen beraten hatte und ihm seitdem in hingebungsvoller Freundschaft verbunden war, meldete sich 15 Jahre nach dem Tode Puccinis öffentlich zu Wort und setzte ihm mit seinem 200seitigen Buch ein Denkmal, welches an liebevoller Verehrung, Lebenswärme und Erlebnisreichtum noch über das hinausging, was Pagni/Marotti (s. Band 2 der Quellenschriften zu Puccini) über den gemeinsamen Freund zu Papier gebracht hatten.

Hinzu kommt hier eine interessante Erweiterung des Blickfeldes auf Pietro Mascagni, mit dem Panichelli während seiner römischen Phase ebenfalls befreundet war, wie auch auf zahlreiche andere tüchtige Künstler jeglicher Couleur.

Über den Rahmen einer 25jährigen Freundschaft mit ihren zahlreichen farbigen Episoden hinaus vermittelt es einen interessanten Einblick in viele politische, soziale und religiöse Gegebenheiten des Italien der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, welches von Nationalismus, Königtum, Faschismus und Katholizismus geprägt war, ohne dass einer dieser Faktoren die anderen ausgeschlossen hätte.

DIN A 5, 202 Seiten
ISBN 978-3-9812033-2-5
Syrinx Nr. 192